YOGIHEART | Mehenna – Melanie Zach
15868
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15868,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive
 

Mehenna – Melanie Zach

About This Project

Melanie malt wunderschöne temporäre Tattoos mit Jaguagel. Ich bin so froh sie gefunden zu haben – Ihr habt keine Ahnung wie lange ich nach einer guten Tattoo-Künstlerin gesucht habe! Warum ich diese Art von Tattoos so mag? Kunst auf der Haut, vor allem auf diese vergängliche Art, finde ich einfach wunderschön (ich habe sogar mit diesen Tattoos geheiratet, damals am Strand….). Und die Zeit, die es dauert bis das Bild auf der Haut fertig ist, entschleunigt dich vollkommen. Und nein, es dauert nicht 10 Stunden bis Du Dich wieder bewegen kannst ;-)))

 

Was ist Jaguagel?

Jaguagel ist ein blau-schwarz färbendes Hautgel, dass aus dem Saft der Früchten, der Pflanze Genipa americana gewonnen wird, welche in den Amazonaswäldern Südamerikas wächst. Genipa americana ist eine essbare und gesunde Frucht aus deren riesigen Beeren Marmeladen und Süßspeisen hergestellt werden. Jagua wird aufgrund seiner antibakteriellen, antifungiziden und antiseptischen Wirkung auch in Medikamenten verwendet. Der blau-schwarz färbende Wirkstoff dieser Frucht ist das Genipin, welches eine Verbindung mit der Hornschicht der Oberhaut eingeht. Je dicker diese Schicht (wie etwa an Händen und Füßen) umso intensiver wird das Farbergebnis und umso länger hält das Jaguatattoo. Jaguatattoos verblassen bzw. wachsen nach 1-3 Wochen heraus, da sich die Hornschicht in diesem Zeitraum erneuert und die gefärbte Hautschicht abgetragen wird und durch neue Hautzellen, die von innen an die Oberfläche kommen, ersetzt werden. WICHTIG: Jagua hat nichts mit der rot braun-färbenden Hennapflanze oder den sog. ‚schwarzen Hennatattoos‘ zu tun. Jagua ist lediglich nicht zu empfehlen, wenn man Fruchtallergien hat!

 

Was wird gemalt?

Die Muster, Designs und Motive sind inspiriert durch die Hennakunst unterschiedlicher Länder, die Melanie großteils schon selbst bereist hat, sowie durch verschiedene Tattoostile. Nach 11 Jahren hobbymäßigen Malens auf Haut ist Melanie seit nunmehr 1 Jahr mit dem Malen der kunstvollen Motive selbstständig und verziert die Haut ihrer Kund_innen mit filigranen Mandalas, floralen Mustern, großflächigen Maoribemalungen und schönen Handdesigns.

 

Mehr als nur malen?

Das Bemalen von Menschen ist für Melanie und ihre Kund_innen viel mehr als nur das Aufmalen eines Musters auf Haut. Es ist ein gemeinsamer Prozess des Zur-Ruhe-Kommens, des Verweilens und des meditativen, kreativen Erschaffens eines individuellen Designs. Melanie sitzt teilweise stundenlang und hält die Hände ihrer Kund_innen oder berührt diese während sie das Jaguatattoo in einem teilweise tranceartigen Zustand aufträgt, was sehr angenehm und heilsam sein kann. Dabei handelt es sich um einen sehr intimen Akt, der Sympathie, Offenheit und Vertrauen voraussetzt.

 

Wenn du zur Inspiration gerne mehr Bilder sehen möchtest bist du auf Melanies Instagram- oder Facebookseite richtig @mehennainspiration!

 

www.mehenna.at

 

@Tickets
@Timetable
@Teachers

 

 

 

 

Date
Category
Bazaar, Treatments